#002 Der Weg zu deiner Traumbeziehung

Veröffentlicht von Linda Mitterweger am

#002 Der Weg zu deiner Traumbeziehung

Wie es dir gelingt, deine Beziehung dauerhaft zum Positiven zu verändern

 

Diese Folge des Paartherapie Podcasts dreht sich rund um das Thema Traumbeziehung.

Du erfährst

  • was eine Traumbeziehung ausmacht,
  • welche Schritte du gehen kannst, um deine Partnerschaft in eine echte Traumbeziehung zu verwandeln
  • und wie es dir gelingt, etwas in deiner Beziehung dauerhaft zum Positiven zu verändern.

 

Du kannst die Folge direkt hier hören - oder auf Spotify & ITunes.

 

Komm sehr gerne in meine neue Facebook Gruppe "Paartherapie Podcast - Glückliche & Erfüllte Beziehungen leben" und tausche dich dort mit mir persönlich und anderen Podcast-Hörern über die Themen Partnerschaft, Liebe & Paartherapie aus!

 

Hier kannst du den Inhalt der Folge zudem als Blogpost nachlesen:

Jede Beziehung kann eine echte Traumbeziehung sein, wenn die Partner gewillt sind, Zeit, Energie & Herzblut hinein zu stecken.

Doch was macht eine echte Traumbeziehung aus?

  • Paare in einer Traumbeziehung sprechen offen & ehrlich miteinander.
    Alle Themen, die wichtig sind, kommen auf den Tisch. Es wird nichts verheimlicht und nichts verschwiegen. Wünsche und Bedürfnisse können ohne Angst geäußert werden.
  • Weil Paare in Traumbeziehungen Respekt füreinander zeigen. Sie nehmen den anderen mit seinen Wünschen und Bedürfnissen ernst.
  • Sie akzeptieren ihren Partner, so wie er ist. Sie erkennen, dass es manchmal die Stärken nicht ohne die Schwächen gibt. Dass alles sich gegenseitig bedingt und dass das Gesamtpaket, das ihr Partner bietet, gut genug ist.
  • Sie sind gewillt, an der Beziehung zu arbeiten, Veränderungen herbei zu führen, Kompromisse zu schließen.
  • Paare in Traumbeziehungen haben eine Streitkultur. Streit wird weder vermieden, noch irgendwie benutzt um sich daran abzureagieren. Die Streitkultur in Traumbeziehungen ist konstruktiv. Ich sage immer: Eine gute Streitkultur hilft, miteinander zu streiten, statt gegeneinander.
  • Paare in Traumbeziehungen nehmen nichts für selbstverständlich. Sie sind dankbar für ihre Beziehung und dankbar für die Zuwendung, für die Liebe zueinander, für die Zeit, die sie zusammen verbringen und die Dinge, die sie gemeinsam erleben. Sie hören nie auf, sich beieinander zu bedanken und ihre Beziehung wertzuschätzen.

Das, und noch viel mehr, macht eine echte Traumbeziehung aus. Und auf einige dieser Punkte, die ich jetzt gerade aufgezählt habe, werde ich in weiteren Folgen auch noch näher eingehen.

Jetzt wirst du vielleicht dir schon kurz Gedanken gemacht haben darüber, inwieweit deine Beziehung vielleicht sogar schon so eine Traumbeziehung ist oder was ihr eben noch fehlt. Ich möchte dich jetzt einladen, dir nochmal Gedanken darüber zu machen, bevor ich dir verrate, wie du jetzt den Schritt machen kannst, um all diese Punkte dauerhaft in deiner Beziehung zu erfüllen – dir nochmal Gedanken über die einzelnen Punkte zu machen:

  • Wie steht es mit der Offenheit & Ehrlichkeit in deiner Beziehung? Dabei geht es gar nicht so sehr direkt darum, ob ihr euch anlügt. Es ist auch so die Frage, kannst du alles ansprechen, was du gerne ansprechen möchtest? Hast du das Gefühl, dein Partner kann damit umgehen, wenn du Kritik äußerst oder wenn du einen Wunsch oder ein Bedürfnis nennst.
  • Wie sieht es mit dem Respekt füreinander aus? Akzeptierst du deinen Partner mit seinen Wünschen und Bedürfnissen? Nimmst du ihn ernst, mit allem was er sagt oder tut? Oder fallen in eurer Beziehung Sätze wie „Komm, stell dich nicht so an.“ oder „Das ist doch echt nicht so schlimm. Du übertreibst so.“? All das – und noch viel mehr natürlich – sagt etwas über euren Umgang miteinander aus.
  • Wie streitet ihr? Streitet ihr überhaupt? Wie sprecht ihr im Streit miteinander? Bleibt ihr beim Thema oder kämpft ihr irgendwann beide nur noch darum, im Recht zu sein? Könnt ihr im Streit fair bleiben? Anerkennen, dass auch der andere mal recht hat?
  • Und wann hast du dich das letzte Mal bei deinem Partner bedanken? Für die Zeit, die ihr miteinander verbringt, dafür, dass er dir einen Gefallen getan hat oder einfach dafür, dass es ihn gibt und ihr diese Beziehung miteinander führt? Gibt es vielleicht so eine Entwicklung in eurer Beziehung, dass bestimmte Dinge selbstverständlich geworden sind. Habt ihr für bestimmte Aufgaben im Haushalt z.B. eine strikte Rollenaufteilung. Habt ihr z.B. dadurch aufgehört, euch beieinander zu bedanken, wenn einer von euch die Wäsche macht oder die Spülmaschine ausräumt?

Was ist dir jetzt aufgefallen? Welche der Punkte funktionieren in deiner Beziehung schon ganz gut? Und wo ist noch Verbesserungspotenzial? Welche Veränderung wünschst du dir für deine Beziehung?

Vielleicht fällt dir jetzt direkt etwas ein, dass du in deiner Beziehung verändern und verbessern möchtest. Und da möchte ich dir jetzt ein paar Tipps geben, wie du diese Veränderung am besten angehst.

Es gibt einen Satz, der mir immer wieder begegnet und der sehr gut zu diesem Thema „Veränderung“ passt. Er lautet:

Wenn du immer das gleiche tust, darfst du dich nicht wundern, wenn du immer das gleiche bekommst.

Wenn du also eine Traumbeziehung leben möchtest und gerade festgestellt hast, dass dafür noch die eine oder andere Veränderung in deiner Beziehung nötig ist, dann musst du jetzt – genau jetzt – anfangen, etwas anders zu machen.

Wenn du deine Beziehung genau so weiter führst, wie bisher, wird sie auch genauso bleiben, wie sie aktuell ist. Und wenn du gerade festgestellt hast, dass noch etwas zur Traumbeziehung fehlt, dann wird das auch in Zukunft fehlen, wenn du jetzt nichts an deinem Verhalten, an dem was du tust, veränderst.

Jetzt hast du dir wahrscheinlich den einen oder anderen Punkt vorhin rausgesucht, an dem du dir eine Veränderung in deiner Beziehung wünschst.

Überlege dir doch mal im nächsten Schritt: Welche Art der Veränderung – die du vollbringen kannst – wäre wohl nötig, um diesen Punkt in deiner Beziehung so zu verändern, dass deine Partnerschaft zur Traumbeziehung wird.

Und an dieser Stelle machen ganz viele Menschen den Fehler, sich Dinge an ihrem Partner zu suchen, die der verändern sollte, damit die Beziehung zu Traumbeziehung wird. Aber das ist nicht der richtige Weg. Deinen Partner kannst du nicht verändern. Eine Veränderung muss immer aus dem Menschen selbst kommen. Also denke mal nur über dich, deine Gedanken und dein Verhalten nach. Welchen Veränderungsspielraum siehst du da in Richtung Traumbeziehung? Was kannst du tun? Wie kannst du dich ab heute anders verhalten? Was kannst du schon heute für deine Beziehung und für deinen Partner tun um die Partnerschaft zu bekommen, die du dir wünschst?

Ein kleiner Anfang wäre z.B. wieder dankbar für eine Beziehung zu sein, wenn dir das abhanden gekommen ist. Bedanke dich wieder bei deinem Partner, wenn er etwas für dich oder für euch beide tut - auch wenn du selbst ebenfalls viel für die Beziehung tust, hat dein Partner es verdient, dass du dankbar bist, wenn du etwas bemerkst, dass er für dich oder für euch getan hat.

Vielleicht hast du den Wunsch etwas anzusprechen, dass dir schon länger auf der Seele liegt. Dann mach doch genau heute den ersten Schritt. Vielleicht kannst du schon heute den Mut aufbringen, genau das anzusprechen. Oder aber du sprichst an, dass dir etwas auf der Seele liegt und du eine große Unsicherheit verspürst, solche Themen in deiner Beziehung auf den Tisch zu bringen. Und möglicherweise entwickelt sich dann mit deinem Partner noch heute ein Gespräch über genau diese Situation und diese Ängste, die sich da bei dir gefestigt haben. Und was wär das denn für ein riesiger Schritt in Richtung Offenheit und Ehrlichkeit in deiner Partnerschaft und hin in Richtung Traumbeziehung.

Ich wünsche dir heute den Mut, einen Schritt in die Richtung zu machen, die du dir wünschst. Ich wünsche dir, dass du eine Veränderung vornimmst – ganz egal ob eine große oder eine ganz kleine. Dass du siehst, wie sich schon eine kleine Verhaltensänderung auswirkt. Und dass du dabei lernst, dass du etwas anderes, neues bekommen kannst, wenn du dich traust, etwas anders zu machen als bisher.

Ich wünsche dir den Mut und das Durchhaltevermögen und ich wünsche dir, dass du dich nicht klein kriegen lässt, von kleinen Rückschlägen oder davon, wenn du mal in dein altes Muster zurück fällst.

Ich möchte dir zum Abschluss dieser Folge ein kleines Gedankenexperiment mit dir machen zum Thema Veränderungen:

Stell dir vor, du fährst jeden Tag die gleiche Strecke mit dem Auto zur Arbeit.
Stell dir vor, du biegst vor deinem Haus zuerst rechts ab und dann links und dann nochmal links und fährst dann auf die Autobahn. Und du kennst diese Strecke so gut, du fährst sie jeden Tag. Du weißt im Schlaf, welche Ausfahrt du nehmen musst. Und nachdem du von der Autobahn abgefahren bist biegst du nochmal rechts ab und nochmal links und dann bist du schon da. Seit mehreren Jahren ist das dein Weg zur Arbeit, du musst nicht mal mehr nachdenken, so automatisch geht das schon.
Und dann, an einem Morgen, beschließt du, statt der Autobahn zukünftig über die Landstraße zur Arbeit zu fahren. Dieser Weg ist zwar ein bisschen länger und auch ein bisschen umständlicher aber du kannst während der Fahrt die schöne Natur genießen, du stehst seltener im Stau, du bist dir sicher: Ich möchte ab heute auf der Landstraße zur Arbeit fahren. Und du gehst aus dem Haus, biegst rechts ab und dann links aber anstatt dann nochmal links abzubiegen und auf die Autobahn zu fahren, fährst du nach rechts auf die Landstraße. Und du bist ein bisschen aufgeregt und freust dich, was dich hier auf dieser Straße erwartet. Und du genießt das Neue, diesen neuen Weg, den du eingeschlagen hast. Aber es erfordert auch all deine Aufmerksamkeit. Du kennst diese Strecke nicht so gut. Du musst ganz aufmerksam die Schilder lesen, damit du den Weg findest und an den richtigen Stellen abbiegst. Und die ersten Male, die du auf der Landstraße fährst, brauchst du einige Minuten länger, als die Strecke eigentlich dauern würde, weil du mal falsch abbiegst. Weil du dir ab und zu unsicher bist, wo du lang musst und deshalb nicht ganz so schnell unterwegs bist. Aber am Ende erreichst du immer dein Ziel. Du erreichst deinen Arbeitsplatz über die Landstraße, so wie du es dir gewünscht und vorgenommen hast.
Und ab und zu gibt es doch noch Tage, da gehst du aus dem Haus und bist noch in Gedanken, irgendetwas beschäftigt dich, und ehe du dich versiehst, fährst du schon auf der Autobahn, weil du aus Versehen links abgebogen bist anstatt rechts. Einfach, weil du den Weg so viel besser kennst, weil du ihn seit Jahren eingeübt hast. Und weil du dich für einen Moment nicht voll und ganz darauf konzentriert hast, wo lang du fahren möchtest. Aber das macht nichts. Das ist überhaupt nicht schlimm. Am nächsten Tag nimmst du einfach wieder die Landstraße, denn du hast jeden Tag aufs Neue die Wahl!

Genau wie in deiner Beziehung. An jedem Tag kannst du dich entscheiden, ob du deine Beziehung führen möchtest, so wie immer, oder ob du einen Schritt in Richtung Traumbeziehung gehst. Und ich freue mich für dich, wenn du das tust!

Ich hoffe, diese Folge hat dich ermutigt, Veränderungen in die Wege zu leiten. Ich hoffe, du hast erfahren, was du dir für deine Beziehung wünschst und hast die Kraft, deine Träume zu verwirklichen. Schreibe mir sehr gerne eine E-Mail oder bewerte den Podcast und erzähle mir, welche Veränderung du dir für deine Beziehung wünschst!

Mach’s gut – lass es dir gut gehen und bis bald,

Deine Linda

 


Abonniere meinen Newsletter und erhalte Informationen rund um die Themen Paartherapie, Fernbeziehung, Psychologie und Beratung sowie psychologische Tipps und praktische Übungen für die Verbesserung deiner Beziehungsqualität. Erfahre zudem alles, was du über den Paartherapie-Podcast wissen musst! Außerdem schenke ich dir mein Workbook für Paare in Fernbeziehungen zum kostenlosen Download dazu.

Trage dich jetzt ein!


Eine Fernbeziehung stellt oftmals eine große Herausforderung dar! In meiner geschlossenen Facebook Gruppe "Fernbeziehung meistern! Tipps & Austausch für die Liebe auf Distanz" erhältst du die Gelegenheit, dich mit anderen Fernbeziehungs-Erfahrenen auszutauschen und bekommst zusätzlich jede Woche Tipps & Übungen passend zum Wochenthema von mir. Ich beantworte dort deine Fragen und biete einen geschützten Rahmen für den offenen und ehrlichen Austausch über Probleme und Herausforderungen. Trete jetzt direkt bei - ich freue mich auf dich!


Linda Mitterweger Psychologe Psychologin Berater Beraterin PSY-ON HilfeLinda Mitterweger  (Psychologin)

Ich helfe Menschen in Fernbeziehungen, trotz der Distanz eine erfüllte Partnerschaft zu leben. Ich selbst habe bereits viele Jahre Fernbeziehungen geführt und kenne die Herausforderungen, die diese Beziehungsform bietet - aber auch die Chancen. Mit meiner Unterstützung kannst du die Kommunikation und Offenheit in deiner Beziehung stärken und so gute Lösungen für die Herausforderungen finden, die sich dir in deinem Leben und in deiner Fernbeziehung stellen. Neben Einzelsitzungen und Online-Paartherapie biete ich Beratungspakete für Frauen und Männer zu verschiedenen psychologischen Themen an. Kontaktiere mich für deine 90-minütige Power-Session oder verabrede direkt online deinen nächsten Termin.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.