Abschied in der Fernbeziehung: Psychologische Tipps & Meditation

Veröffentlicht von Linda Mitterweger am

Abschied in der Fernbeziehung

Psychologische Tipps & Meditation für weniger Traurigkeit & Vermissen

 

Aus eigener Erfahrung weiß ich: Die schlimmsten Momente erlebt man in Fernbeziehungen rund um den Zeitpunkt des Abschieds!

 

Abschied in der Fernbeziehung

 

An Tagen, an denen ein Abschied bevorsteht, ertappe ich persönlich mich oft dabei, wie ich schon morgens traurig und schlecht gelaunt aufwache. Über den Tag hinweg will dann in meiner Beziehung einfach keine Harmonie zustande kommen, manchmal neige ich sogar dazu, bewusst einen Streit zu provozieren. Alles, um beim Abschied von meinem Partner nicht so sehr zu leiden. Doch all diese Versuche machen die Trennung nicht besser – im Gegenteil: Sie sorgen auch noch in den letzten gemeinsamen Stunden für schlechte Stimmung und ich bedauere mein Verhalten beim Abschied sehr.

In meiner Fernbeziehungsberatung höre ich oft, dass auch anderen Paaren der Abschied ungeheuer schwerfällt. Manche Verabschiedungen sind von Tränen und Trauer geprägt, oft wird noch stundenlang geweint, nachdem der Partner weg ist.

Aber: Eine erfüllte Beziehung – wenn auch auf Distanz gelebt – soll doch glücklich machen, nicht traurig! Sie soll von Liebe geprägt sein, nicht von Sehnsucht oder Herzschmerz!

Heute verrate ich dir einige psychologische Tricks, die mir geholfen haben, besser mit der Verabschiedung umzugehen. Außerdem teile ich eine ganz persönliche Meditation mit dir, die dir helfen wird, den Trennungsschmerz in ein Gefühl der Liebe und Erfüllung umzuwandeln.

 

Richtiger Zeitpunkt für den Abschied

 

Tipp 1: Suche den richtigen Zeitpunkt des Abschieds für dich aus

 

Ich habe über die Zeit festgestellt, dass ich ein richtiger Morgen-Verabschieder bin. Das Wissen, abends noch nach Hause fahren und mich von meinem Partner verabschieden zu müssen, hinterlässt den ganzen Tag Spuren der Traurigkeit in meinen Gedanken und Gefühlen. Ich ziehe mich dann zurück, bin angespannt und es kommt häufiger zu Missverständnissen oder Streit. Deshalb habe ich mir angewöhnt, die Abschiede von meinem Partner auf den Morgen zu legen. Wenn möglich, bleibe ich eine Nacht länger und mache mich frühmorgens auf den Heimweg. Frühes Aufstehen ist für mich leichter zu ertragen als ein ganzer Tag voll Abschiedsschmerz.

Weißt du, zu welcher Tageszeit du dich am besten verabschieden kannst? Machst auch du dich gerne morgens auf den Weg oder genießt du es, noch den ganzen Tag und sogar den Abend mit deinem Partner zu verbringen, bevor es dich wieder in die Heimat zieht? Vielleicht habt ihr auch schon eine Routine und du brichst beispielsweise immer nach dem Mittagessen auf um lange Staus zu vermeiden.

Es gilt wie immer: Es gibt kein Richtig und kein Falsch!

Finde für dich heraus, zu welcher Tageszeit dir der Abschied am leichtesten fällt und richte deine Besuche danach aus.

 

Plan für den Tag des Abschieds

 

Tipp 2: Habt einen Plan für den Tag des Abschieds

 

Solltet ihr zu den Paaren gehören, die sich erst gegen Mittag oder abends verabschieden, ist es wichtig, den Tag des Abschieds schon vorher gut zu planen. So lässt sich die typische Abschieds-Melancholie verhindern. Überlegt euch vorher, wie ihr den Tag gestalten wollt. Packt ihn ruhig voll! Es gibt nichts Schlimmeres als schon Stunden bevor der Zug abfährt, mit gepackten Koffern auf den Abschied zu warten und voller Trauer die letzten gemeinsamen Minuten zu zählen. Wählt für den Abschiedstag Aktivitäten, die euch ablenken und trotzdem Raum für Zweisamkeit bieten, beispielsweise ein gemeinsamer Kino- oder Restaurantbesuch, ein ausgiebiger Spaziergang oder eine sportliche Aktivität.

 

Tipp 3: Findet Abschiedsrituale für eure Fernbeziehung

 

Erfahrungsgemäß kann der Abschiedsschmerz auch durch das Einführen bestimmter Rituale gelindert werden. Ich habe schon in früheren Artikeln über die Wirkung gemeinsamer Rituale geschrieben und lege jedem Paar ans Herz, sich Gewohnheiten zu suchen, die das Ankommen und den Abschied der gemeinsamen Zeit markieren und somit erleichtern. Ob das ein gemeinsames Lied, ein Gespräch über die gemeinsame Zeit, Abschiedssex oder das Planen des nächsten Treffen ist, ist ganz euch überlassen! Rituale helfen, den Zeitpunkt des Abschieds genau zu markieren und helfen dabei zu verhindern, schon vorher in Trauer zu versinken.

 

Abschiedsrituale für eure Fernbeziehung

 

Tipp 4: Baue dir ein soziales Netz auf, das dich auffängt!

 

Du bist nicht allein! Du hast eine Familie oder Freunde, die dich auffangen können und sollen, wenn es dir schlecht geht. Baue dir also ein soziales Netz auf, auf das du dich an Abschiedstagen verlassen kannst. Bitte eine Freundin, dich vom Bahnhof abzuholen, wenn du Zuhause ankommst. Übernachte bei deiner Schwester, wenn es dir nicht gut geht. Frage deinen Bruder, ob er dich besucht, nachdem dein Partner sich auf den Weg gemacht hat. Rufe aus dem Zug deine Mutter an. Es gibt so viele Möglichkeiten! Tue, was dir gut tut und denke immer daran: Es gibt keine Grund traurig zu sein – du bist nicht allein!

 

Tipp 5: Wandle deinen Abschiedsschmerz in positive Gefühle um

 

Gerade wenn es um Abschiede geht, sind wir leicht in einer gedanklichen negativen Abwärtsspirale gefangen! Wir sehen nur noch die Trauer, den Schmerz und den Abschied. Vielleicht zweifelst du sogar an der ganzen Beziehung und fragst dich, warum du dir das immer und immer wieder antust. Höre auf damit! Denn Tatsache ist: Du liebst und du wirst geliebt! Diese Beziehung ist es wert, diese Liebe lohnt sich.

 

Abschiedsschmerz in positive Gefühle umwandeln

 

Ich habe eine Meditation für dich entwickelt, mit Hilfe derer es dir zukünftig leichter gelingen kann, deinen Abschiedsschmerz in positive Gefühle umzuwandeln. Höre oder lese die Meditation, wann immer du das Gefühl hast, eine Portion Liebe oder eine Erinnerung an den Sinn deiner Beziehung vertragen zu können.

Diese kurze 6-minütige Meditation hilft dir, den Abschiedsschmerz deiner Fernbeziehung besser zu ertragen und es gelingt dir sogar, die Traurigkeit in positive Gefühle der Liebe und der Dankbarkeit zu verwandeln.

Höre dir die Meditation jetzt hier an – falls du sie lieber lesen willst, kannst du das Video einfach überspringen!

Hier gibt es die Meditation zum Lesen. Lade dir die Anleitung und den gesamten Text der Meditation ganz einfach hier herunter und suche dir einen guten Platz, an dem du dich wohl und geborgen fühlst. Lehne dich zurück und nehme dir die nächsten Minuten ganz für dich. Richte deine Aufmerksamkeit nach innen, entspanne dich und lasse Veränderung zu.

Ich hoffe mit Hilfe der Tipps und der Meditation werden dir Abschiede in deiner Fernbeziehung zukünftig leichter und weniger schmerzvoll gelingen!

Schreibe mir sehr gerne in die Kommentare oder bei Facebook oder Instagram und erzähle mir von deinen Erfahrungen mit der Meditation!

 


Abonniere meinen Newsletter und erhalte Informationen rund um die Themen Fernbeziehung, Psychologie und Beratung sowie jeden Mittwoch einen psychologischen Tipp sowie eine praktische Übung für die Verbesserung deiner Beziehungsqualität. Zudem schenke ich dir mein Workbook für Paare in Fernbeziehungen zum kostenlosen Download dazu.

Trage dich jetzt ein!


Linda Mitterweger Psychologe Psychologin Berater Beraterin PSY-ON HilfeLinda Mitterweger  (Psychologin)

Ich helfe Menschen in Fernbeziehungen, trotz der Distanz eine erfüllte Partnerschaft zu leben. Ich selbst habe bereits viele Jahre Fernbeziehungen geführt und kenne die Herausforderungen, die diese Beziehungsform bietet – aber auch die Chancen. Mit meiner Unterstützung kannst du die Kommunikation und Offenheit in deiner Beziehung stärken und so gute Lösungen für die Herausforderungen finden, die sich dir in deinem Leben und in deiner Fernbeziehung stellen. Neben Einzelsitzungen und Online-Paartherapie biete ich Beratungspakete für Frauen und Männer zu verschiedenen psychologischen Themen an. Kontaktiere mich für deine 90-minütige Power-Session oder verabrede direkt online deinen nächsten Termin.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.