#100 | Meine 3 Erkenntnisse aus 2 Jahren Paartherapie-Podcast

Veröffentlicht von Linda Mitterweger am

Meine 3 Erkenntnisse aus 2 Jahren Paartherapie-Podcast

Was ich in den letzten 2 Jahren über Beziehungen gelernt habe

 

Heute möchte ich mit dir feiern: 2 Jahre Paartherapie Podcast und 100 Podcast Folgen! In den letzten beiden Jahren ist jede Menge passiert und ich möchte zur Feier des Tages mit dir teilen, was ich in den letzten 2 Jahren über Beziehungen gelernt habe. Außerdem gibt es ein Update wie es mit dem Podcast weiter geht und was es Neues gibt!

Ich wünsche dir ganz viel Spaß bei dieser Folge!

 

Du kannst die Folge direkt hier hören – oder auf Spotify & ITunes.

 

Trage dich sehr gerne unverbindlich auf die Warteliste für meine sechs Selbstlernkurse ein – deine Paartherapie für Zuhause.
Der erste Kurs zum Thema Kommunikation erscheint bereits im Juni.
Mehr Informationen erhältst du hier.

 

In meinem kostenlosen Mitgliederbereich wartet ein Workbook für deine Beziehung zum Download auf dich. Außerdem findest du dort einen kostenlosen 4-teiligen Online-Kurs & weitere Literaturempfehlungen rund um das Thema Partnerschaft & Paartherapie. Alle neuen Informationen gibt es dort zuerst!

 

3 Erkenntnisse für deine Beziehung

Hier kannst du den Inhalt der Folge zudem als Blogpost nachlesen:

 

Ich kann mich noch gut an diesen Moment erinnern an dem ich ganz nervös an meinem Schreibtisch saß vor meinem nagelneuen Mikrofon und zum ersten Mal das Intro für diesen Podcast eingesprochen habe. Dieser Tag vor zwei Jahren, als ich die erste Podcast-Folge für diesen Podcast aufgenommen habe, scheint mir so unglaublich lange entfernt und irgendwie doch noch so nah.

Es ist unglaublich viel passiert in den beiden letzten Jahren!

Einhundert Podcast-Folgen, vier Staffeln Relationship Reminder, zwei Adventskalender, die „Stay at home – Stay in love“-Aktion im ersten Corona-Lockdown, der Mitgliederbereich mit all dem kostenlosen Coaching-Input. Der Podcast war der Beginn von so vielem! Und heute – zwei Jahre nach dem Start – bin ich einfach nur unglaublich dankbar. Und noch immer so erfüllt. Es macht mir so viel Spaß hier in diesem Podcast Woche für Woche Tipps & Erfahrungen mit dir zu teilen. Liebe in die Welt zu bringen und meinem Ziel Schritt für Schritt näher zu kommen:

So viele Menschen wie möglich dabei zu unterstützen, eine erfüllte & glückliche Beziehung zu führen!

Und weil genau das ja keine Einbahnstraße ist sondern der Podcast genau dadurch erfolgreich wird, dass da draußen Menschen sind, die ihn sich anhören, die die Tipps für sich nutzen, die die Impulse in ihrer Beziehung umsetzen, die mir E-Mails schreiben und von den Veränderungen in ihrer Beziehung berichten und die mir Rezensionen auf Itunes hinterlassen und meine Arbeit unterstützen – aus diesem Grund geht heute erstmal ein riesen großes Dankeschön an dich raus!

Danke, dass du diesen Podcast hörst!

Wenn die Impulse, die ich hier mitgebe, auch nur einen Menschen erreichen und einem Menschen helfen, besser in seiner Beziehung zu werden, dann habe ich schon alles erreicht und bin unglaublich dankbar denn es ist ein riesiges Geschenk, das eigene Wissen so teilen zu können, dass es ankommt und Menschen hilft.

Und trotzdem freut es mich natürlich umso mehr zu sehen, wie erfolgreich dieser Podcast ist!

Dass es 200.000 Menschen da draußen gibt, die diesen Podcast hören. Ich gebe normalerweise nicht so viel auf die Statistik weil es eben nicht immer höher, schneller, weiter braucht. Aber heute möchte ich jedem dieser 200.000 Menschen Danke sagen.

Für euch mache ich das hier.

Happy Birthday, Paartherapie-Podcast! – Und weil es ja nicht nur darum gehen soll, sich selbst zu feiern, gibt es heute natürlich auch Inhalt für dich.

Ich vergesse das manchmal selbst, weil der Podcast ein solches Herzensprojekt ist, aber tatsächlich ist der Podcast nicht mehr Kerngeschäft. Ich bin Paartherapeutin. Ich habe schon deutlich länger als es diesen Podcast gibt, eine Online Praxis für Paartherapie und meine tägliche Arbeit dort ist es, die mir die Impulse für den Podcast und die Inhalte hier im Podcast gibt.

Und deshalb möchte ich heute drei Dinge mit dir teilen, die ich in den letzten Jahren in meiner Arbeit als Paartherapeutin gelernt habe und von denen ich ganz fest glaube, dass sie jeder Beziehung weiterhelfen.

 

Online Beratung und Podcast

Meine drei Erkenntnisse für deine Beziehung!

Wie in vielen Lebensbereichen ist es auch in der Partnerschaft gut, eine Vision vor Augen zu haben.

Deshalb meine erste Erkenntnis für dich:

  1. Motiviere dich durch konkrete Bilder deiner Zukunft

Viele Menschen mit denen ich arbeite wissen ganz genau, was sie nicht mehr wollen!

  • Ich will nicht mehr so viel Streiten!
  • Ich ertrage diese ständigen Missverständnisse nicht mehr!
  • Ich will mich nicht mehr so alleine fühlen!

Diese Sichtweise beinhaltet zwei Probleme:

  • Der Fokus liegt auf den Dingen, die du nicht mehr willst
  • und du hast keine konkrete Version davon, wie du es stattdessen haben möchtest.

Und wir brauchen diese Vision – dieses Bild vor Augen – um das zu erreichen, was wir uns wünschen.

Wenn du dich selbst dabei ertappst ganz genau zu wissen, was du nicht mehr willst aber noch nicht so recht zu wissen, wohin die Reise für deine Beziehung gehen soll, frage dich:

  • Was wünsche ich mir stattdessen?
  • Wie soll es sein, wenn es richtig gut ist?
  • Ich wünsche mir nicht mehr dieses und jenes, sondern…?

Und entwickle eine Vision für die Zukunft auf die du in kleinen Schritten hinarbeiten kannst.

Als ich vor zwei Jahren mit diesem Podcast begonnen habe, hatte ich eine Vision:

Ich wollte Menschen helfen, glückliche & erfüllte Beziehungen zu führen!

Und bei jeder Entscheidung, vor der ich in den letzten Jahren stand konnte ich mich fragen: Bringt mich diese Entscheidung meinem Ziel und meiner Vision näher?

Und so funktioniert das auch in deiner Beziehung. Wenn du eine Vision für deine Partnerschaft hast, ein Bild davon, wie ihr sein möchtet und wie ihr euch begegnen möchtet, kannst du jede deiner Handlungen darauf überprüfen, ob sie dich näher an dein Ziel bringt.

Und das sind wir schon bei meiner zweiten Erkenntnis:

  1. Es braucht Verantwortung für Veränderung

Du trägst die Verantwortung dafür, dass sich in deinem Leben – und auch in deiner Beziehung – etwas verändert. Es ist leicht zu sagen: „Solange mein Partner sich soundso verhält, kann das ja alles nicht besser werden.“ – solange du so denkst, wird sich aber garantiert überhaupt nichts verändern! Frage dich eher:

Was kann ich heute tun, um eine Veränderung herbeizuführen?

Übernehme Verantwortung für dein Handeln, deine Worte und deine Gedanken.

Ich habe in den letzten Jahren mit so vielen Paaren online gearbeitet – ich habe das noch nie gezählt aber es war einige hundert Paare. Und mir einigen dieser Paare habe ich über mehrere Jahre gearbeitet.

Und mir fallen in meiner Arbeit ganz grob zwei Arten von Paaren auf:

  • Paare, die Veränderung erzielen
  • und Paare, bei denen alles so bleibt wie es ist.

Die Paare, bei denen sich nichts verändert – bei denen alles so bleibt, wie es ist – erwarten, dass die Paartherapie ihre Probleme löst. Sie erwarten in gewissem Maß, dass ich ihre Probleme löse. Sie sagen zwar, dass sie bereit sind, die Arbeit zu machen und den Weg zu gehen aber tatsächlich nehmen sie sich zwischen den Sitzungen oft nicht mal die Zeit für Gespräche. Hausaufgaben, die ich ihnen in der Sitzung gebe, um die Veränderung in ihrer Beziehung zu unterstützen, erledigen sie auf den letzten Drücker kurz vor der Sitzung – als Pflichtaufgabe. Und sie verändern nichts in ihrem Miteinander.

Kurz: Sie übernehmen keine Verantwortung.

Die Paare, die Veränderung erzielen hingegen, arbeiten wirklich an ihren Themen. Sie nehmen sich Zeit füreinander. Sie hören einander zu. Sie nehmen die Dinge, die in der Paartherapie gesagt werden auf und sie verändern etwas in ihrem Miteinander. Sie hören die Wünsche des anderen und öffnen sich für die Bedürfnisse des Partners. Sie machen einander Angebote und sind bereit, auch dahin zu schauen wo es weh tut. Sie sind bereit zu lernen. Und sie wissen, dass echte Veränderung in der Beziehung nicht nur in 60 Minuten Paartherapie pro Woche stattfindet.

Und du kannst entscheiden zu welcher Gruppe von Paaren du gehören willst.

Und wenn du dich entscheidest, dass auch du echte Veränderung in der Partnerschaft erzielen möchtest und bereit bist, den Weg zu gehen, dann ist meine dritte Erkenntnis für dich:

  1. Veränderung entsteht im Alltäglichen Tun

In der systemischen Arbeit gibt es einen Spruch, den ich sehr nützlich finde:

Die eigentliche Arbeit geschieht zwischen den Sitzungen!

Und diesen Ausspruch gebe ich ganz häufig Paaren nach unseren Gesprächen mit. Denn die Paartherapie-Sitzungen vermitteln das Handwerkszeug für eine gute Beziehung. Die Techniken und Methoden. Sie geben Hilfestellung und Impulse. Aber die Verantwortung für die Anwendung – die tägliche Anwendung – die liegt bei den Partnern selbst.

Es ist schön, in einer Paartherapie-Sitzung den Raum gehalten zu bekommen um gehört zu werden aber deshalb ist es nicht weniger wichtig, auch im Alltag gehört zu werden.

Es ist schön, Sätze unter Anleitung achtsam zu formulieren und die eigenen Bedürfnisse und Wünsche auszudrücken aber das heißt nicht, dass sich im Alltag nicht neue Wünsche und Bedürfnisse ergeben, die formuliert und ausgedrückt werden müssen.

Die Paartherapie ist der Startschuss für Veränderung aber echte Veränderung passiert im Alltag. Dadurch, dass du Dinge anders machst als bisher und reflektierst, was die Verhaltensänderung im Miteinander verändert.

Du hast jeden Tag die Chance, etwas besser zu machen!
Du hast jeden Tag die Chance, der Partner zu sein, der du sein möchtest!

Nutze diese Chance und arbeite kontinuierlich an deiner Beziehung. Lebe kontinuierlich die Beziehung, die du leben möchtest. Mache positive Erfahrungen an jedem Tag.

Und ich möchte dir natürlich im Podcast weiterhin in jeder Woche dabei helfen, Schritt für Schritt die Beziehung zu leben, die dich erfüllt & glücklich macht.

Die ersten hundert Folge sind für dich online und ich freue mich schon auf alles, was noch kommt! Auf mindestens 100 weitere Folgen. Auf weitere Episoden des Relationship-Reminders – es werden dieses Jahr noch zwei weitere Staffeln kommen, so viel kann ich schon mal verraten! Auf weitere Coaching-Videos in jedem Monat im Mitglieder-Bereich.

Es warten noch so einige tolle Themen auf dich – ich freue mich schon unglaublich!

Außerdem wird es nochmal eine Q&A-Folge geben. Du kannst mir also gerne schon Fragen zukommen lassen, falls dich etwas Bestimmtes interessiert.

Und von einer Veränderung kann ich dir jetzt schon erzählen auch wenn ich noch gar nicht zu viel verraten möchte: Es war absehbar, dass dieser Punkt kommt aber vor ein paar Tagen musste ich mich endgültig dazu bekennen.

 

Erkenntnisse aus der Paartherapie

Ich habe keine Kapazitäten mehr um neue Klienten in die Online-Beratung aufzunehmen.

Das tut mir selbst total Leid weil ich sehe wie viele Anfragen da jede Woche kommen und wie viele Menschen sich Unterstützung wünschen aber ich bin komplett ausgelastet mit den Klienten, die ich aktuell betreue und anderen Projekten, wie beispielsweise dem Podcast. Neuen Klienten kann ich aktuell nicht mehr gerecht werden.

Es gibt eine Warteliste – das haben einige auch schon auf meiner Homepage entdeckt und sich darauf eingetragen – aber ich kann noch nicht sicher sagen ob, wann und in welcher Quantität ich wieder Klienten aufnehmen kann.

Also habe ich überlegt wie ich all den Menschen, die gerne mit mir an ihrer Beziehung arbeiten möchten und dazu jetzt keine Gelegenheit mehr haben, etwas Gutes mitgeben kann.

Es gibt den Podcast mit 100 Folgen mittlerweile und es gibt es Mitgliederbereich mit kostenlosem Coaching-Input – das steht dir ja jederzeit zur Verfügung.

Ich weiß allerdings auch, dass das oft nicht genau die Inhalte sind die dabei helfen, grundsätzliche und sehr häufige Probleme in Partnerschaften zu lösen und deshalb arbeite ich gerade intensiv an einem weiteren Angebot, das genau hier unterstützen soll.

Es wird die Inhalte meiner Arbeit – der Paartherapie – in Kürze für dich zum Selbstlernen geben. Ich bin dabei die häufigsten Themen und all die Impulse, die ich zu diesen Themen gebe, all die Übungen und Tools und all die paartherapeutischen Theorien und Methoden, für dich aufzubereiten. Das Ganze wird in meinem Mitgliederbereich zur Verfügung stehen. Als Paartherapie oder Paar-Coaching für Zuhause sozusagen. Ich möchte das so verständlich und anwendbar wie möglich für dich vorbereiten, so dass du dir einfach die Videos zu den einzelnen Themen ansehen kannst und die Übungen bearbeiten kannst ganz so als würdest du mit mir in der Paartherapie arbeiten. Da fließen all die Erfahrungen ein, die ich in der Arbeit mit meinen Paaren mache, ich gehe auf ganz konkrete Situationen ein, die in Beziehungen häufig auftreten und du bekommst – kurz gefasst – mein ganzes Handwerkszeug an die Hand.

Es wird sechs Teile zu den wichtigsten Themen geben. Es wird um Kommunikation gehen. Darum, eine Streitkultur zu entwickelt. Darum, sich zu sehen und gesehen zu werden, sich wahrzunehmen und sich mit Respekt und Akzeptanz zu begegnen. Es wird einen Teil zu Vertrauen und Eifersucht geben. Einen Teil in dem du lernst, negative Erfahrungen aus der Beziehung aufzuarbeiten und die Beziehung weiter zu entwickeln und einen Teil in dem du lernst, den Alltag als Paar zu meistern, sich wirklich zu begegnen, sich Zeit füreinander zu nehmen, etwas gemeinsames zu erschaffen und Ziele für die Partnerschaft zu setzen, eine erfüllte Zukunft zu gestalten. Das mal zum groben Ablauf. Du kannst einzelne Teile davon belegen oder alle sechs Kurse. Das wird leicht zugänglich, günstig, nahbar, wirklich anwendbar. Das ist einfach dafür gedacht, dich nicht hängen zu lassen auch wenn es gerade keine Kapazitäten für eine persönliche Arbeit mehr gibt. Ich glaube sich als Paar mit solchen Inhalten zu beschäftigen tut immer gut und stärkt die Beziehung in jedem Fall. Es senkt auch die Hemmschwelle: Ihr müsst niemandem von euren Themen erzählen. Wenn dein Partner sowieso noch nie offen für Paartherapie war, ist das jetzt die Chance.

Aber ich erzähle dir mehr dazu, wenn es soweit ist.

Der erste Teil dieses Kurses wird schon Anfang Juni online gehen. Ich arbeite da gerade mit Hochdruck dran und du kannst dich unverbindlich auf die Warteliste eintragen. Dann bekommst du Informationen, sobald es los geht und kannst dir dann überlegen, ob der Selbstlernkurs das Richtige für dich ist.

Den Link zur Warteliste findest du hier – trage dich einfach ganz unverbindlich ein und ich halte auf dem Laufenden über den genauen Starttermin und alle weiteren Informationen.

Und jetzt freue ich mich auf die nächsten 100 Folgen mit dir hier im Paartherapie-Podcast.

Ich freue mich, dass du dabei bist – dass du auch heute dabei warst und mit mir gefeiert hast:

2 Jahre Paartherapie Podcast & 100 Podcast-Folgen!

Danke, danke, danke& bis ganz bald!

Unterstützung für eine erfüllte und glückliche Beziehung

Danke, dass du in der 100. Jubiläumsfolge wieder mit dabei warst. Ganz egal wie lange du den Paartherapie Podcast schon hörst, ich bin so froh, dich hier an Bord zu haben. Gemeinsam an unseren Beziehungen zu arbeiten, bringt so viel Liebe in die Welt. Ich wünsche mir, dass wir alle die Beziehung leben, die wir uns wünschen und ich wünsche dir alles Glück & alle Erfüllung in deiner Partnerschaft.

Wenn du Lust hast, tiefer einzusteigen und deine Beziehung zu verbessern & zu vertiefen, trage dich gerne ganz unverbindlich in die Warteliste für die sechsteilige Selbstlernreihe ein. Ich halte dich auf dem Laufenden, wann es losgeht.

Und ich freue mich auf dich!

Lass es dir gut gehen,

mach’s gut & bis bald,

deine Linda

 

In meinem kostenlosen Mitgliederbereich wartet ein Workbook für deine Beziehung zum Download auf dich. Außerdem findest du dort einen kostenlosen 4-teiligen Online-Kurs & weitere Literaturempfehlungen rund um das Thema Partnerschaft & Paartherapie. Alle neuen Informationen gibt es dort zuerst!


In meiner neu gegründeten Facebook-Gruppe “Paartherapie Podcast – Glückliche & Erfüllte Beziehungen leben” kannst du dich mit anderen Hörern des Podcast sowie mit mir ganz persönlich austauschen! Hier ist Raum für deine Fragen, Themen & Herausforderungen! Teile deine besten Beziehungstipps mit den anderen Mitgliedern oder lasse dich von der Gruppe unterstützen!

Trete der kostenlosen & geschlossenen Facebook-Gruppe bei – ich freue mich auf dich!!


Linda Mitterweger Psychologe Psychologin Berater Beraterin PSY-ON HilfeLinda Mitterweger  (Psychologin)

Ich helfe Menschen eine glückliche und erfüllte Partnerschaft zu leben – in Nahbeziehung und auch in Fernbeziehungen, trotz der Distanz. Ich selbst habe bereits viele Jahre Fernbeziehungen geführt und kenne die Herausforderungen, die diese Beziehungsform bietet – aber auch die Chancen. Mit meiner Unterstützung kannst du die Kommunikation und Offenheit in deiner Beziehung stärken und so gute Lösungen für die Herausforderungen finden, die sich dir in deinem Leben und in deiner (Fern-)Beziehung stellen. Neben der Fernbeziehungsberatung biete ich Online-Paartherapie über Videochat an. Kontaktiere mich für deine 90-minütige Power-Session oder verabrede direkt online deinen nächsten Termin.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.