Zeige dich! Du bist gut, so wie du bist

Veröffentlicht von Linda Mitterweger am

Zeige dich! Du bist gut, so wie du bist.

In 3 Schritten zu mehr Authentizität

 

Kennst du das Gefühl, dich ständig verstellen zu müssen? Fühlst du dich manchmal nicht gut genug, so wie du bist? Gelingt es dir noch nicht, dich authentisch zu präsentieren oder weißt du vielleicht noch gar nicht wer du eigentlich bist und was dich ausmacht?

In diesem Artikel erfährst du, wie es dir gelingen kann, dich so zu zeigen wie du bist – denn du bist gut, so wie du bist!

 

authentisch zeige dich Selbstwert Selbstbewusstsein Psychologie PSY-ON Beratung Tipps

 

Durch ein authentisches Auftreten steigerst du deinen Selbstwert und dein Selbstvertrauen. Authentizität ist der Schlüssel zum Erfolg. Drei Schritte sind dafür notwendig:

   1.  Akzeptiere dich, so wie du bist

Der erste Schritt zu einem authentischen Auftreten besteht darin deine Stärken zu erkennen, aber auch über deine Schwächen Bescheid zu wissen und zu sehen, wofür sie gut sind. Erfahre in meinem Artikel „Akzeptiere dich! Du bist gut, so wie du bist.“ fünf konkrete Tipps für mehr Selbstakzeptanz und Authentizität. Lese nach, wie es dir gelingen kann, dich selbst kennenzulernen, welche Vergleiche hilfreich für dich sind und was es mit Glaubenssätzen und selbsterfüllenden Prophezeiungen auf sich hat. Wenn es dir gelungen ist, Frieden mit dir selbst zu schließen, kannst du dich auch nach außen so zeigen, wie du wirklich bist.

   2.  Zeige dich, so wie du bist

Was es damit auf sich hat und wie es dir ab jetzt gelingen kann, dein Inneres auch nach außen zu tragen und für das geschätzt zu werden, was du bist, erfährst du in diesem Artikel.

   3.  Suche dir ein Umfeld, das dich so annimmt, wie du bist

In der nächsten Woche erfährst du, woran du ein Umfeld erkennst, das dir entspricht und wie du von deinem Umfeld profitieren kannst.

 

authentisch zeige dich Selbstwert Selbstbewusstsein Psychologie PSY-ON Beratung Tipps

 

Was bedeutet das eigentlich – sich zeigen?

Im Grunde geht es darum, der Mensch zu sein, der man wirklich ist. Sich nicht zu verstecken. Nichts zu verbergen und nichts zu beschönigen. Es bedeutet, seine Gedanken und Emotionen zu teilen. Nicht den Ärger herunterzuschlucken, um der guten Stimmung willen, sondern angemessene Worte zu finden. Davon zu sprechen, was bestimmte Situationen in dir auslösen. Danach zu leben, wonach dir ist, statt danach, was du denkst was von dir erwartet wird.

Oft fällt es dir vielleicht schwer, dich zu zeigen, weil du im Laufe deines Lebens gelernt hast, dass bestimmte Aussagen oder Handlungen nicht erlaubt sind. Wenn du dich als Kind beispielsweise in einer bestimmten Weise verhalten hast, wurden deine Eltern vielleicht wütend und haben dich bestraft – so hast du gelernt, dass dieses Verhalten falsch ist und dass es sich nicht wiederholen darf. Im Bezug auf bestimmte Verhaltensweisen ist das auch gut und richtig – du solltest dich so verhalten, dass du niemand anderem schadest und niemanden verletzt. Manchmal hatte die Reaktion deiner Eltern jedoch viel weniger mit deinem eigentlichen Verhalten zu tun als mit ihrer eigenen Vorgeschichte. Mit den Dingen, die sie im Laufe ihres Lebens erlebt haben und mit ihren Befürchtungen und Ängsten. Als Kind konntest du nur schwer unterscheiden, wann die wütende Reaktion deiner Eltern angemessen war und wann nicht – das geht jetzt, in einem Alter, in dem du selbst Verantwortung für dein Leben übernehmen kannst, besser.

 

authentisch zeige dich Selbstwert Selbstbewusstsein Psychologie PSY-ON Beratung Tipps

 

Jorge Bucay schreibt in seinem Buch „Liebe mit offenen Augen“ den folgenden Absatz:

„Das Kind bedarf der Liebe der Eltern und wird sich deshalb daran ausrichten, wofür es Liebe erhält. Erlebe ich, dass man mir mehr Aufmerksamkeit schenkt, wenn ich schwach bin, werde ich eine Persönlichkeit ausbilden, in deren Zentrum Schwäche steht. Spüre ich hingegen, dass man stolz auf mich ist, wenn ich unabhängig bin, werde ich eine starke Persönlichkeit entwerfen und mir selbst einreden, ich könne mich allein durchschlagen und brauchte niemandes Hilfe. Der Persönlichkeit, die wir entwickelt haben, verdanken wir, dass wir funktionieren und gemocht werden. Wir schaffen uns eine Maske und identifizieren uns mit ihr. Darüber vergessen wir, wer wir eigentlich sind und was wir wahrhaftig wollen.“

Hinterfrage also diejenigen Aspekte deiner Persönlichkeit, die du entwickelt hast, um die Liebe deiner Eltern zu erhalten, die dir heute aber nicht mehr entsprechen und befremdlich auf dich wirken. Lerne, dass auch diese Erfahrungen und die daraus erlernten Handlungsweisen – für die du dich jetzt vielleicht schämst; kurz: mit denen du dich nicht zeigst – für deine Entwicklung wichtig waren und dass sie ein Teil deiner Geschichte sind. Und das ist gut so, denn du bist gut, so wie du bist. Jetzt, als Erwachsener, musst du diese Maske der Persönlichkeit, die von dir erwartet wurde, nicht mehr tragen: Du darfst dich so zeigen, wie du wirklich bist.

 

authentisch zeige dich Selbstwert Selbstbewusstsein Psychologie PSY-ON Beratung Tipps

 

Zeige dich mit deinen Fähigkeiten

Schritt 1: Finde heraus, was du kannst!

Weißt du, worin du wirklich gut bist? Was macht dir besonders Spaß und liegt dir? In meinem Blogartikel „Akzeptiere dich! Du bist gut, so wie du bist.“ kannst du noch einmal alles zum Thema Fähigkeiten und Ressourcen nachlesen.

Um dich mit deinen Fähigkeiten zu zeigen, musst du sie zuerst kennen. Eine ausführliche Ressourcenanalyse kann dabei helfen. Ich unterstütze dich sehr gerne dabei, dich selbst richtig kennenzulernen und herauszufinden, welches die Menschen und Dinge in deinem Leben sind, die dich stärken. Verabrede einen Termin für eine 90-minütige Power-Session mit mir. Vielleicht hast du dir jedoch selbst schon die Zeit dafür genommen und weißt bereits, welche Menschen und Orte dir gut tun, mit welchen Dingen du dich gerne beschäftigst und was dein Leben bereichert und besonders macht. In diesem Fall geht es jetzt daran, diesen Dingen Platz in deinem Leben einzuräumen und nach deinen eigenen Überzeugungen zu handeln.

Schritt 2: Nutze deine Fähigkeiten für dich!

Es ist ein großes Geschenk zu wissen, was dir gefällt und wovon du profitierst – und dieses Geschenk kannst du dir selbst machen. Wenn du herausgefunden hast, welches die Dinge im Leben sind, auf die du Wert legst, mit welchen Menschen du dich an welchen Orten umgeben willst und was positive Gefühle in dir weckt, beginne diesen Dingen Zeit und Platz in deinem Alltag einzuräumen. Du wirst glücklicher und zufriedener sein, wenn du viel Zeit mit Dingen verbringst, die dir gut tun. Höre also auf, deine Zeit so zu verbringen, wie es andere von dir erwarten, oder wie du denkst, dass es von dir erwartet wird. Beginne, dein eigener Herr über deine Freizeitgestaltung zu werden. Mühe dich nicht mehr ab, fremde Erwartungen zu erfüllen oder gut in Dingen zu werden, die dir weder liegen, noch wichtig sind. Nutze deine Energie für alles was dir wichtig ist und dich berührt. Spreche über Themen, die dir wichtig sind, statt dich in Gesprächen zu langweilen, die dir nicht entsprechen und suche dir ein Umfeld, dass dir und deinen Fähigkeiten entspricht. Damit wird es Zeit für den nächsten Schritt:

 

authentisch zeige dich Selbstwert Selbstbewusstsein Psychologie PSY-ON Beratung Tipps

 

Schritt 3: Zeige den anderen, welche Fähigkeiten in dir stecken!

Verstelle dich nicht mehr! Sei stolz auf dich, wenn du etwas gut kannst und zeige es. Du kannst anderen Menschen eine Hilfe sein, wenn du beispielsweise Experte auf einem Gebiet bist. Sie können von dir lernen und sich von dir unterstützen lassen. So wie auch du davon profitierst, wenn ein Freund etwas besonders gut kann, kannst auch du nun hilfreich für andere sein. Deine Sichtweise oder die Kombination deiner Fähigkeiten können anderen helfen. Durch deine Denkweise eröffnest du für sie vielleicht einen vollkommen neuen Blickwinkel – selbst wenn du das Gefühl hast, noch kein Experte auf diesem Gebiet zu sein.

Hast du Angst vor dem Neid deines Umfeldes? Das ist eine häufige Angst – im richtigen Umfeld ist sie jedoch unbegründet. Vielleicht hast du im Laufe deines Lebens erfahren, dass du von Menschen umgeben warst, die oft neidisch waren auf etwas, das du besonders gut konntest. Vielleicht gab es Menschen in deinem Umfeld, die dich mit Absicht klein gehalten haben, um neben dir groß zu wirken. Fakt ist: Du hast es verdient deine Stärken zu kennen und zeigen zu dürfen! In einem Umfeld, das dir entspricht, werden dir die Menschen keinen Neid entgegen bringen sondern sich mit dir freuen über die Fähigkeiten, die du in dir entdeckt hast. Sie werden dich nicht klein machen sondern deine Talente noch fördern und stärken. Wenn du das Gefühl hast, dass das in deinem Umfeld nicht der Fall ist, solltest du darüber nachdenken, dich mit Menschen zu umgeben die deine Stärken erkennen und schätzen können.

Genauso verhält es sich mit deinem eigenen Neid. Sobald du deine eigenen Fähigkeiten und Stärken kennst, musst du nicht mehr neidisch auf die Leistungen anderer sein – im Gegenteil: Du wirst verstehen, wie gut ihr euch ergänzen könnt und was du von ihnen lernen kannst. Wenn du selbst erfolgreich bist, kannst du den Anderen auch ihren Erfolg aus vollstem Herzen gönnen.

 

authentisch zeige dich Selbstwert Selbstbewusstsein Psychologie PSY-ON Beratung Tipps

 

Handle so, wie es dir entspricht

Beginne, nach deinen eigenen Überzeugungen zu handeln. Traue dir selbst und deiner Wahrnehmung! Sei dabei darauf bedacht, niemanden zu verletzten aber auch dich selbst nicht zu verstellen, denn das wäre eine Verletzung an deiner eigenen Person. Grundlegend ist zu verstehen, dass jeder Mensch, dem du in deinem Leben begegnest, eine andere Geschichte und damit andere Erfahrungswerte hat. Und genau deshalb handeln Menschen unterschiedlich. Es ist wichtig, die eigene Geschichte zu kennen und zu wissen, weshalb du so handelst wie du es tust. Dann wird es dir gelingen, besser zu verstehen, weshalb andere Menschen anders handeln als du – sie haben andere Dinge erlebt, sehen die Welt aus anderen Augen.

Lasse dich nicht verunsichern – es gibt nicht den einen richtigen Weg!

Oft erwartest du vielleicht Bestätigung für dein Handeln. Du möchtest, dass dir von außen gesagt wird, dass du richtig gehandelt hast. Dass du für deine Tat vielleicht sogar gelobt wirst. Wieso machst du diesen entscheidenden Teil deines Selbstwerts am Urteil und der Meinung anderer fest? Sei mit dir selbst im Reinen. Wenn du voll und ganz hinter deinen Entscheidungen und deinen Handlungen stehst, wenn du erkennst aufgrund welches Teils deiner Geschichte du so gehandelt hast, kann es dir gelingen, dir selbst die Bestätigung zu geben, auf die du sonst (vergeblich) von außen wartest. Niemand, außer dir selbst, kennt deine gesamte Geschichte und kann dein Handeln in vollem Umfang nachvollziehen. Selbst diejenigen, die bestimmte Situationen gemeinsam mit dir erlebt haben, können nicht vollständig wissen, was diese Situationen in dir ausgelöst haben. Höre also auf, Wert auf die Meinung von Menschen zu legen, die nur einen kleinen Teil deiner Geschichte kennen.

 

authentisch zeige dich Selbstwert Selbstbewusstsein Psychologie PSY-ON Beratung Tipps

 

Sei mutig und stehe zu dir!

Es erfordert MUT, dich so zu zeigen, wie du bist! Wenn du klar zu dem stehst, was du kannst, wie du handelst und wer du bist, kannst du auf Ablehnung stoßen, die sehr tief greift, weil sie dich ganz persönlich betrifft. Aber willst du wirklich gemocht werden aufgrund der Tatsache, dass du vorgibst etwas zu sein, was du nicht bist? Warum ist dir die Zustimmung genau dieser Person, die dich kritisiert für das was du bist, so wichtig? Ist es nicht viel schöner, von Menschen umgeben zu sein, die dich wirklich kennen und nicht trotzdem, sondern gerade deshalb, mögen?

Jorge Bucay schreibt in seinem Buch „Liebe mit offenen Augen“ weiter:

„Sich zu zeigen ist nicht einfach; es macht uns beispielsweise Angst, wenn andere uns für verletzlich halten. Wenn ich aber verletzlich bin (und dies ist selbstverständlich der Fall), dann müssen du und ich diese meine Verletzlichkeit akzeptieren, um präsent und hingebungsvoll sein zu können.“

Suche dir eine Umgebung, in der die Menschen, denen du dich zeigst, deine Verletzlichkeit annehmen und damit umgehen können. Wie dir das gelingen kann, erfährst du nächste Woche auf meinem Blog.

Wenn du weißt, wer du bist, welche Fähigkeiten, Gedanken und Handlungsweisen dich wirklich als Person ausmachen, wird es dir außerdem leichter fallen, in sozialen Beziehungen Kompromisse zu schließen. Es wird dir gelingen, zu unterscheiden, welche Erwartungen und Anforderungen von außen du gut und gerne erfüllen kannst und welche dich zu sehr in deiner Persönlichkeit einschränken. So kannst du bessere und erfülltere Beziehungen zu anderen Menschen leben ohne dich in deinem Wesen und in deinem Selbstwert bedroht zu fühlen.

 

authentisch zeige dich Selbstwert Selbstbewusstsein Psychologie PSY-ON Beratung Tipps

 

Wie gelingt es dir, dich zu zeigen? Wann fühlst du dich authentisch? Was musst du gegebenenfalls noch verändern, um das Gefühl zu haben, auch im sozialen Kontakt du selbst zu sein?

Schreibe mir und erzähle mir sehr gerne von deinen Erfahrungen damit, dich zu zeigen! Ich bin gespannt auf deine persönliche Geschichte.


Benötigst du Unterstützung dabei, zu dir selbst zu finden? Möchtest du gerne wissen, was dich ausmacht und wie du genau diese Dinge besser nach außen tragen kannst?

Ich unterstütze dich sehr gerne dabei, dich selbst kennen- und lieben zu lernen und dich zu zeigen, so wie du bist – denn du bist gut so! Kontaktiere mich sehr gerne und lerne mich in deiner ersten Power-Session kennen – hier kannst du direkt einen Termin verabreden.


Linda Mitterweger Psychologe Psychologin Berater Beraterin PSY-ON HilfeLinda Mitterweger  (Psychologin, M.Sc.)

Ich unterstütze Menschen dabei, die Probleme und Herausforderungen, die ihnen das Leben stellt, aus eigener Kraft heraus zu meistern. Meinen Klienten gelingt es, durch meine Hilfe, ihre persönlichen Ziele zu erreichen und gute Lösungen für sich zu finden.

In meiner psychologischen Online-Beratung PSY-ON berate ich Einzelpersonen und Paare psychologisch via Videochat, Telefon und Chat. In meiner Fernbeziehungsberatung biete ich Paartherapie via Videochat von zwei verschiedenen Orten an.


Du möchtest informiert werden, wenn ein neuer Blogartikel erscheint? Abonniere meinen Newsletter und bekomme einen wöchentlichen Überblick über Neuigkeiten zu den Themen Psychologie, Beratung und Fernbeziehung. Trage dich direkt hier ein:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.