Akzeptiere dich! Du bist gut, so wie du bist.

Veröffentlicht von Linda Mitterweger am

Akzeptiere dich!

Du bist gut, so wie du bist.

5 Tipps für mehr Selbstakzeptanz und Authentizität

 

Vielleicht kennst du das Gefühl, nicht genug zu sein. Nicht gut genug oder nicht schön genug. Vielleicht gibt es Menschen in deinem Umfeld, die dir sagen, dass du das Falsche denkst oder falsch handelst. Leicht gerätst du in Gedankenkreise, die sich um die Dinge drehen, die du nicht hast, nicht kannst oder nicht bist. Du beginnst, dich zu verstellen, um den Erwartungen und Ansprüchen anderer gerecht zu werden und erfüllst Ideale, die nicht deine eigenen sind, um angenommen und akzeptiert zu werden.

Höre auf damit! Traue dich, du selbst zu sein. Sei authentisch!

 

authentisch Beratung Akzeptieren Selbstbewusstsein Selbstwert Psychologie PSY-ON Authentizität

 

Authentizität ist der Schlüssel zu Selbstvertrauen, gesteigertem Selbstwert und Erfolg. Und folgende drei Schritte sind dafür nötig:

 

1. Akzeptiere dich, so wie du bist

In diesem Artikel erhältst du 5 wichtige Tipps für den ersten Schritt auf deinem Weg zum authentischen Auftreten. Lerne, dich so zu akzeptieren, wie du bist – denn du bist gut, wie du bist!

2. Zeige dich, so wie du bist

Drei Tipps, wie es dir gelingen kann, dich so zu zeigen wie du bist, kannst du in meinem Artikel „Sei mutig! Zeige dich, so wie du bist.“ nochmal nachlesen.

3. Suche dir ein Umfeld, das dich annimmt, wie du bist

Wie du herausfindest, wer zu dir passt und dir ein Umfeld suchst, das deine Werte und Ziele unterstützt, kannst du in diesem Blogpost nochmal nachlesen!

 

authentisch Beratung Akzeptieren Selbstbewusstsein Selbstwert Psychologie PSY-ON Authentizität

 

Tipp 1: Lerne dich selbst kennen

Wie gut kennst du dich selbst? Was sind deine Stärken und deine Talente? Wann geht es dir gut? Mit wem musst du dich umgeben, um dich wohlzufühlen. Welches sind jene Beschäftigungen, bei denen du dich dir selbst nahe fühlst? Bei denen du das Gefühl hast, mit dir und deinem Leben im Reinen zu sein?

Mach mehr davon!

Jeder Mensch hat andere Bedürfnisse, jeder Person tun andere Dinge gut. Wichtig ist nicht, was irgendjemand, den du kennst, gut findet oder worauf dein Umfeld schwört. Es zählen ganz alleine die Dinge, bei denen du selbst eine Verbindung zu dir spürst. Die Zeiten, die du mit Menschen oder Aktivitäten verbringst, die dich berühren. Und wer oder was das ist kann nur eine Person entscheiden – du selbst! Lass dich nicht verunsichern, wenn jeder in deinem Umfeld zum Yoga geht, den Jakobsweg läuft oder beginnt, sich vegan zu ernähren. Das muss nicht auch dein Weg sein! Gehe mit dir in Kontakt und finde deinen eigenen Weg.

 

authentisch Beratung Akzeptieren Selbstbewusstsein Selbstwert Psychologie PSY-ON Authentizität

 

Vielleicht kennst du Menschen, die ein ganz eigenes Hobby haben. Die ihr Leben anders gestalten als die Masse und die scheinbar ganz genau wissen, wie sie ihre Zeit verbringen möchten und was ihnen gut tut. Kennst du eine solche Person? Hast du ihr Bild vor Augen?

Wie wirkt sie auf dich? – Ich persönlich habe eine Freundin vor Augen, die scheinbar immer ganz genau weiß, was sie will und wie sie sich selbst gut tun kann. Ich bewundere an ihr, wie ausgeglichen sie wirkt, wie sehr sie mit sich selbst im Reinen ist und wie zufrieden sie mit ihrem Leben scheint. Das ist für mich das Sinnbild von Authentizität. Es bedeutet nicht, dass man irgendetwas in seinem Leben unbedingt ganz anders machen muss als es andere machen. Es kommt darauf an, sein Leben so zu gestalten, wie man selbst es aus freien Stücken heraus möchte – unabhängig davon, was Andere machen oder erwarten.

Um dein Leben authentisch und selbstbestimmt so zu gestalten, wie es dir gut tut, ist es nötig zu wissen, was dir gut tut. Eine umfangreiche Ressourcenanalyse kann dir dabei helfen. Durch diese Methode entdeckst du deine persönlichen Schätze, deine Kraft- und Energiequellen aus allen verschiedenen Lebensbereichen. Du erfährst, welche Menschen dir Kraft geben, welche Tätigkeiten und Dinge. Von welchen Orten du profitierst und womit du dich umgeben musst, damit es dir richtig gut geht.Erst wenn du diese kennst kannst du ihnen Platz in deinem Leben einräumen und so authentischer und selbstzufriedener leben. Erfahre mehr über mein Angebot der Ressourcenanalyse oder kontaktiere mich, um dich persönlich darüber zu informieren – bereits eine Stunde Ressourcenarbeit kann deine persönliche Sicht auf deine Lebensgestaltung verändern.

 

authentisch Beratung Akzeptieren Selbstbewusstsein Selbstwert Psychologie PSY-ON Authentizität

 

Tipp 2: Vermeide Selbsterfüllende Prophezeiungen

Wenn es dir nicht gelingt, mit dir als Person – mit deinem Aussehen, deinen Fähigkeiten, deinen Handlungen – im Reinen zu sein und dich so zu akzeptieren, wie du  bist, werden sich zwangsläufig Gedanken wie die folgenden einstellen: „Ich bin nicht schön und werde es niemals sein!“, „Es gibt nichts, was ich kann – ich versage immer!“, „Ich verhalte mich immer falsch!“, „Andere müssen sich doch für mich schämen!“.

Vorsicht mit diesen Gedanken!

Sie können im schlimmsten Fall als selbsterfüllende Prophezeiung wirken und dazu führen, dass diese negativen Gedanken zu Tatsachen werden.

Bei einer selbsterfüllenden Prophezeiung handelt es sich um eine anfängliche falsche Bestimmung der Situation, die aber ein neues Verhalten verursacht, das bewirkt, dass die ursprüngliche falsche Auffassung richtig wird. 

Einfach gesagt: Durch die Annahme „Es gibt nichts, was ich kann – ich versage immer!“ verändert sich dein Verhalten unbewusst. Allein der Gedanke führt dazu, dass du Dinge tust, die dazu führen, dass du feststellst, etwas nicht zu können. Du nimmst dich beispielsweise nur derer Aufgaben an, die unterstreichen, dass du etwas nicht kannst – statt Aufgaben zu wählen, die dir liegen und die du erfolgreich absolvieren kannst. Dadurch wird deine sogenannte Prophezeiung, der Gedanke, der anfangs ungeprüft im Raum steht, bestätigt. Durch das Denken des Gedankens wurde er zur Tatsache.

Behalte dieses Wissen immer im Hinterkopf und achte gut darauf, was du denkst und an was du glaubst.

 

authentisch Beratung Akzeptieren Selbstbewusstsein Selbstwert Psychologie PSY-ON Authentizität

 

Tipp 3: Vergleiche dich – aber nur mit dir selbst!

Vielleicht stellst auch du täglich Vergleiche mit Anderen an. Du siehst, was andere Menschen erreicht haben, was sie besitzen und was sie gut können, wie sie nach außen wirken. Das führt oft dazu, dass du dich klein fühlst und vergisst zu sehen, wer du selbst bist und was dich ausmacht.

Wie zufrieden du mit dir und dem Leben, das du führst, bist, hat Auswirkungen auf dein Selbstwertgefühl und dein Selbstvertrauen.

Wenn du dich zu sehr mit anderen Menschen vergleichst und bemerkst, dass sie bestimmte Situationen besser lösen können als du, dass sie Dinge erreicht haben, die du noch nicht geschafft hast, tauchen vielleicht Sätze in dir auf wie „Das werde ich nie schaffen“, „So gut kann ich nie sein“ oder „Ich werde nie gut genug sein“. Mit diesen Sätzen musst du vorsichtig umgehen, denn im schlimmsten Fall wirken sie als selbsterfüllende Prophezeiung.

 

authentisch Beratung Akzeptieren Selbstbewusstsein Selbstwert Psychologie PSY-ON Authentizität

 

Der Trick, wenn es um Vergleiche geht, besteht darin, sich weitestgehend von Vergleichen mit anderen zu lösen und sich stattdessen mit sich selbst zu vergleichen. Sich beispielsweise zu fragen: „Was kann ich diese Woche, was ich letzte Woche noch nicht konnte?“ hilft, eigene Erfolge aufzuzeigen. Der Vergleich mit anderen Personen führt oft zu Unzufriedenheit und dem Gefühl, nicht genug zu erreichen. Dabei musst du beachten, dass jeder Mensch andere Stärken, aber auch andere Schwächen hat. Wenn du dich mit einem anderen Menschen vergleichst, legst du den Fokus oft auf eine besondere Stärke dieser Person. Du bemerkst, dass du diese Fähigkeit nicht im gleichen Ausmaß besitzt wie dieser Mensch, kommst im schlimmsten Fall sogar zu dem Schluss, dass du diese Fähigkeit nie so gut beherrschen wirst wie er und hältst dich für unbegabt. Dabei blendest du völlig aus, dass deine Stärken in anderen Bereichen liegen. Dass du außerdem in deinen starken Fähigkeiten wahrscheinlich um ein Vielfaches besser bist als die Person, mit der du dich jetzt vergleichst und dass auch diese Person Schwächen hat – genauso wie du – auf die du jedoch niemals den Fokus legst.

Vergleiche mit dir selbst anzustellen ist sinnvoll um dir aufzuzeigen, ob du dich auf dem richtigen Weg befindest. Es zeigt dir, ob du Fortschritte gemacht hast oder nicht. Und selbst wenn nicht: Du kannst nicht immer Sprünge auf allen Ebenen gleichzeitig vollbringen – und die eigenen Schwächen zu kennen ist mindestens genauso wichtig, wie über die eigenen Stärken Bescheid zu wissen. Wichtig hierfür ist, dir richtige Ziele zu setzen und regelmäßig zu kontrollieren, ob du diese Ziele erfüllt hast. Vergleiche deine Kenntnisse, dein Wissen und deine Fähigkeiten über die Zeit durch richtige Zielsetzung. Wie das funktioniert, kannst du hier nochmal nachlesen.

 

authentisch Beratung Akzeptieren Selbstbewusstsein Selbstwert Psychologie PSY-ON Authentizität

 

Tipp 4: Hinterfrage deine Glaubenssätze

Dass du dich oft selbst so klein machst, während du bei anderen den Fokus auf die Stärken legen kannst, kann an deinen persönlichen Glaubenssätzen liegen. Jeder von uns hat bestimmte Glaubenssätze.

Glaubenssätze sind Meinungen und Überzeugungen, die du aus bestimmten Erlebnissen oder Erfahrungen gebildet hast oder die du von anderen Menschen übernommen hast.

Glaubenssätze, die du über die selbst gebildet hast, können beispielsweise folgendermaßen lauten: „Ich kann nichts wirklich gut!“, „Ich bin ein schlechter Freund/Koch/Künstler/Partner/…!“, „Ich bin zu dick!“, „Ich bin dumm! 

Mit welchen Glaubenssätzen du aufgewachsen bist, kannst du nicht beeinflussen. Jetzt, in einem Alter, in dem du selbst Verantwortung über dich und dein Leben übernehmen kannst, hast du jedoch in der Hand, was mit den Glaubenssätzen deiner Kindheit geschieht. Du kannst sehen, dass nicht alle Glaubenssätze noch gültig sind. Du kannst diese Sätze überprüfen und so feststellen, ob du wirklich noch an sie glauben willst und musst. Und du kannst sie verändern. Glaubenssätze sind sehr individuell und persönlich. Ich unterstütze dich sehr gerne dabei, gute Glaubenssätze für dich zu finden und gebe dir Tipps, wie du sie verinnerlichen kannst. Schreibe mir sehr gerne oder vereinbare einen Beratungstermin.

 

authentisch Beratung Akzeptieren Selbstbewusstsein Selbstwert Psychologie PSY-ON Authentizität

 

Glaubenssätze sind fest in deiner Denkstruktur verankert – du hast sie so verinnerlicht, dass es dir schwer fällt, überhaupt zu bemerken, dass sie vielleicht schon gar nicht mehr gültig sind. Diese alten Glaubenssätze hast du über viele Jahre eingeübt. Du hast sie immer und immer wieder gehört und irgendwann für dich übernommen. Jetzt ist es an der Zeit, diese alten Sätze zu ersetzen. Die neuen, guten Sätze, die du ab jetzt glauben möchtest, musst du auch üben. Es dauert, bis sich die neuen Sätze verankern. Immerhin hast du die alten Glaubenssätze dein Leben lang geübt. Es ist ein langer aber lohnenswerter Prozess, seine eigenen inneren Sätze zu hinterfragen, bei Bedarf zu ersetzen und die neuen Sätze zu üben.

Habe den Mut, deine Glaubenssätze zu verändern. Sei mutig genug, deinen eigenen Weg zu finden und zu gehen. Lasse dich nicht unterkriegen oder entmutigen, wenn du einmal in alte Muster zurückfällst. Sobald es dir auffällt, bist du schon einen Schritt weiter als früher und kannst reagieren. Keine Veränderung passiert von einem Tag auf den anderen – Eingefahrenes verändert sich durch kontinuierliches Üben über einen längeren Zeitraum. In meinem Artikel „Glaubenssätze brechen & positive Gedanken etablieren“ erfährst du, wie du selbst deine negativen Glaubenssätze durch neue, positive Sätze ersetzt.

 

authentisch Beratung Akzeptieren Selbstbewusstsein Selbstwert Psychologie PSY-ON Authentizität

 

Tipp 5: Schließe Frieden mit dir selbst

Erlaube dir, dich so anzunehmen, wie du bist und akzeptiere dich in allem. Akzeptiere auch die Seiten an dir, die du nicht magst. Denke daran, dass du sie nicht ohne Grund entwickelt hast. Sei dir bewusst, dass auch alle schlechten Gedanken und Verhaltensweisen irgendwann in deinem Leben einen Sinn hatten und für etwas gut waren. Wenn du das verstanden hast, kannst du entscheiden, ob du sie jetzt, als Mensch, der Verantwortung über sein eigenes Leben übernimmt, noch brauchst.

Erkenne, dass es die eine Seite nicht ohne die andere gibt – die Stärken nicht ohne die Schwächen – alles hängt zusammen. Ich habe eine Freundin, die zu Verabredungen oft zu spät erscheint. Früher hat mich das sehr geärgert und ich habe es als Respektlosigkeit mir und unserer Freundschaft gegenüber empfunden. Als ich einmal mit ihr zusammen auf dem Weg zu einer Verabredung mit einer weiteren Freundin war, erlebte ich jedoch, dass sie sich auf dem Weg Zeit nahm, schöne Momente zu genießen. Wenn sie jemanden auf dem Weg traf, den sie kannte, blieb sie stehen und nahm sich einige Minuten, um mit der Person zu sprechen. Als wir einen Straßenmusiker sahen, blieb sie einige Momente stehen, um seiner Musik zu lauschen. Als wir an einer Wiese voller herbstlichem Laub vorbei kamen, nahmen wir uns Zeit, um durch die Blätter zu laufen und das Geräusch, das das Laub erzeugte, bewusst wahrzunehmen. Schlussendlich kamen wir eine Viertelstunde nach dem verabredeten Zeitpunkt am Treffpunkt an – unsere Freundin wartete bereits und war nicht begeistert. Allerdings habe ich an diesem Tag den Zusammenhang verstanden: All diese Stärken und Schwächen, diese Fähigkeiten, die du hast und die, die du noch nicht besitzt, hängen zusammen. Meine Freundin kann nicht zuverlässig pünktlich sein, weil ihr Wunsch, die kleinen Dinge zu erleben und wahrzunehmen so stark ist. Und diese Fähigkeit wiederum begeistert mich schon immer an ihr. Die Fähigkeit, sich spontan Zeit zu nehmen, für Dinge, die ihr im Alltag begegnen, führt dazu, dass sie täglich kleine schöne Momente erlebt – und das ist etwas Gutes.

 

authentisch Beratung Akzeptieren Selbstbewusstsein Selbstwert Psychologie PSY-ON Authentizität

 

Finde deinen Weg zu Selbstakzeptanz und Authentizität indem du folgende fünf Tipps befolgst:

  1. Nimm dir die Zeit, dich selbst kennen und schätzen zu lernen.
  2. Achte gut auf deine Gedanken, um selbsterfüllende Prophezeiungen zu vermeiden.
  3. Vergleiche dich nur noch mit dir selbst.
  4. Werde dir bewusst über deine Glaubenssätze – hinterfrage sie und ersetze diejenigen, die du nicht mehr benötigst.
  5. Schließe Frieden mit dir selbst.

Wenn du lernst, dich selbst als den Menschen zu akzeptieren, der du bist, kannst du dich authentisch zeigen. Sei mutig genug, dich zu zeigen wie du bist. Wie das geht, kannst du hier nachlesen. Genau dann haben die Menschen in deinem Umfeld die Möglichkeit, die Dinge, die dich als Person ausmachen, kennenzulernen. Vielleicht wird nicht jedem gefallen, wer du wirklich bist und es wird Menschen geben, die sich von dir abwenden. Die Menschen, die bei dir bleiben – und ich kann dir aus eigener Erfahrung berichten, dass es mehr sein werden, als du denkst – akzeptieren dich jedoch so, wie du wirklich bist. Und das ist wertvoll. Deine Beziehungen werden auf echter Zuneigung basieren. Auf Ehrlichkeit und Offenheit. Und das hat Auswirkungen auf deine Beziehungsqualität.

 

authentisch Beratung Akzeptieren Selbstbewusstsein Selbstwert Psychologie PSY-ON Authentizität

 

Wenn du in diesem ersten Schritt gelernt hast, dich so zu akzeptieren, wie du bist, kannst du lernen, das auch nach außen zu tragen. Erfahre in meinem Artikel „Sei mutig! Zeige dich, so wie du bist.“ wie es dir gelingen kann dich anderen Menschen zu zeigen – authentisch, offen und ehrlich. Abonniere meinen Newsletter und erfahre sobald ein neuer Artikel zum Thema Authentizität online geht.


Welche Erfahrungen hast du damit gemacht, dich so zu akzeptieren, wie du bist? Wie schwer oder leicht fällt dir das? Schreibe mir und erzähle von deinen Erfahrungen.


Es fällt dir noch schwer, bestimmte Eigenschaften an dir selbst zu akzeptieren? Ich unterstütze dich sehr gerne!

Lass uns gemeinsam in einer umfangreiche Analyse erarbeiten, was dich ausmacht. Wir finden heraus, was an dir besonders ist, worauf du stolz sein kannst und was dich stärkt und dir gut tut! Rufe mich an oder buche einfach direkt deine erste Power-Session bei mir!


Linda Mitterweger Psychologe Psychologin Berater Beraterin PSY-ON HilfeLinda Mitterweger  (Psychologin, M.Sc.)

Ich unterstütze Menschen dabei, die Probleme und Herausforderungen, die ihnen das Leben stellt, aus eigener Kraft heraus zu meistern. Meinen Klienten gelingt es, durch meine Hilfe, ihre persönlichen Ziele zu erreichen und gute Lösungen für sich zu finden.

In meiner psychologischen Online-Beratung PSY-ON berate ich Einzelpersonen und Paare psychologisch via Videochat, Telefon und Chat. In meiner Fernbeziehungsberatung biete ich Paartherapie via Videochat von zwei verschiedenen Orten an.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.